Skip to Content

Neue Sprechzeiten

Die Sprechzeiten haben sich wie folgt geändert:

montags, dienstags, donnerstags 10-18 Uhr, mittwochs und freitags 10-13 Uhr

derzeit keine Samstagssprechstunde

Grippeschutzimpfung - Impfung jedes Jahr im Herbst neu!

influenzaDie Grippeschutzimpfung wird für alle Menschen empfohlen, die ein erhöhtes Infektionsrisiko haben, für Menschen, für die eine Infektion besonders riskant wäre und für Menschen, die mit älteren, chronisch kranken Personen zusammen kommen. 

Rechtzeitig im Herbst impfen lassen! Der Impfschutz tritt bereits nach 7-12 Tagen ein und hält 6-12 Monate vor.

Jetzt gegen FSME impfen lassen!

fsme vorschauFSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) ist eine entzündliche Hirnhauterkrankung, die durch Zecken übertragen wird. Eine Infektion ist aber nicht nur im Frühsommer möglich. Schon ab einer Temperatur von 10° Celsius werden die Zecken aktiv. Bestimmte Gebiete in Deutschland gelten als Endemiegebiert. Wenn Sie da wohnen, oder dorthin reisen, sollten Sie sich jetzt impfen lassen.

Influenza A/H1-N1 (Schweinegrippe) - eine Einschätzung.

Schweinegrippe-Kein Grund zur PanikSchweinerei mit der Grippe - Gesundheitsgefahr durch gefälschte Epidemien, unter diesem Thema beschäftigt sich der Europarat im Januar mit dem Einfluss der Pharmaindustrie auf die weltweiten Kampagnen gegen Vogel- und Schweinegrippe. (Artikel im Tagesspiegel vom 16.12.2009)

Schwerer Interessenskonflikt: :Untersuchungen gegen den "Schweinegrippe-Papst" der WHO

Schweinegrippe - höchste Warnstufe!

(Artikel im Tagesspiegel vom 01.11.09)

Liefert eine kritische Einschätzung der tatsächlichen Gefahren, die von dem Schweinegrippevirus ausgehen und der propagierten Impfkampagnen.

Schweinegrippe impfenDiskussion über Schweinegrippe-Schutzimpfung

(von Frank Zirpins, tagesschau.de)

Darstellung verschiedener Meinungen zur Impfung in sachlicher Art und Weise.

Die große Panik vor der Imfpung

(Artikel von Sonja Kastilan, FAZ)

Bericht über aufgetretene Nebenwirkungen bis hin zu Todesfällen nach Impfung.

Infos zur Schweinegrippe (Influenza A/H1N1) - aktualisiert!

SchweinegrippeErstmalig in Mexiko aufgetreten, in der Nähe einer Schweinezuchtfarm, hat sich der Erreger mittlerweile ausgebreitet. In Berlin sind bisher 44 Erkrankungsfälle gemeldet und bestätigt (Stand 17.07.09). Die Gesamtzahl der in Deutschland gemeldeten Fälle seit dem 29.04.2009 liegt bei derzeit 1.469. Im weitaus überwiegenden Teil der Fälle erfolgte die Ansteckung während einer Reise. Bei den in Berlin aufgetretenen Fälle handelt es sich um Schüler, die von einer Klassenfahrt aus Spanien zurückgekehrt sind.

Inhalt abgleichen

Praxislogo